Tübingen im Fokus
Ausgabe 14. Januar 2022

 

Aktuelle Ausgabe HIER lesen

 

Die nächste TiF-Ausgabe erscheint

am 28. Januar 2022

 

Aktuelles nach Redaktionsschluss:

 
 

Brokkoli, Süßkartoffeln, Kichererbsen und Kokosmilch sind vegan – aber wie bereite ich die Lebensmittel zu einem schmackhaften Essen zu? Wie man schnell und einfach vegane Gerichte zaubert, die richtig lecker schmecken, zeigen die Hobby-Köchin Alisha Kurz und der Koch Thomas Buoso bei einem Kochkurs. Dazu sind alle Interessierten herzlich eingeladen

am Samstag, 22. Januar 2022, 10.30 Uhr,

in der Geschwister-Scholl-Schule, Berliner Ring 33.

Der Kochkurs richtet sich vor allem an Menschen, die bislang nur sehr wenig über vegane Ernährung wissen. Er soll zeigen, wie man herkömmliche Gerichte in eine leckere, rein pflanzliche Variante verwandelt, die reichhaltig und gesund ist. Die beiden Köche haben eigens für den Kurs ein saisonales veganes Gericht kreiert, das sie zusammen mit den Teilnehmenden kochen. Sie stehen mit Rat und Tat zur Seite und beantworten Fragen.

Die Anzahl der Plätze ist begrenzt. Anmeldungen sind möglich bis Donnerstag, 20. Januar 2022, per E-Mail an umwelt-klimaschutz@tuebingen.de oder telefonisch unter 07071 204-1800. Für den Kurs fällt ein Unkostenbeitrag von sechs Euro an. Wer eine KreisBonusCard besitzt, zahlt drei Euro. Zutritt haben nur geimpfte und genesene Personen, die vor Ort bei der Veranstaltung einen Schnelltest machen (2G+-Regel). Außerdem gilt während der gesamten Zeit eine FFP2-Maskenpflicht.

Die Veranstaltung ist Teil der Klimaschutzkampagne „Tübingen macht blau“ im Rahmen des derzeit stattfindenden „Veganuary“. Die Kampagne und gleichnamige gemeinnützige britische Organisation motiviert Menschen weltweit, sich vegan zu ernähren. Jedes Jahr ruft sie den Januar als veganen Monat aus. Tübingen macht 2022 als erste Kommune Deutschlands mit. Es gibt einen eigenen Tübinger Zugang auf der Veganuary-Internetseite unter www.veganuary.com/tuebingen. Dort kann man sich anmelden und für den veganen Monat Januar als Teilnehmender registrieren.

 

Sich in kleinen Gruppen in einem Online-Lernteam treffen und zu einem bestimmten Thema austauschen – das ermöglicht ab sofort ein neues Angebot der Stadtbücherei und der Hirsch-Begegnungsstätte für Ältere. Ab Montag, 24. Januar 2022, finden E-Learning-Kurse zu Themen wie Schlagfertigkeit, HTML für Einsteiger_innen oder Fotografie und Bildgestaltung statt.

„Lernteams sind ideal geeignet, um sich mit Gleichgesinnten neue Kenntnisse anzueignen“, sagt Martina Schuler, Leiterin der Stadtbücherei. „Dabei erleichtert die feste Struktur der Lernteams den Einstieg ins E-Learning, das durch Gruppenaktivitäten und Austausch bereichert wird. So gelingt es den allermeisten Lernenden, den E-Learning-Kurs bis zum Ende durchzuhalten und nebenbei eigene Erfahrungen miteinzubringen.“

Jeder Kurs umfasst sechs bis acht Abendtermine. Mitarbeitende der Stadtbücherei und der Hirsch-Begegnungsstätte koordinieren und moderieren die Kurse. Das Angebot ist kostenlos. Eine Anmeldung ist ab sofort bei Tilman Köber von der Stadtbücherei per E-Mail an tilman.koeber@tuebingen.de oder telefonisch unter 07071 204-1858 möglich.

www.tuebingen.de/stadtbuecherei

Termine und Kurse

  • Schlagfertigkeit – immer eine gute Antwort parat!

ab Montag, 24. Januar 2022, sechs Termine, jeweils von 17.30 bis 19.00 Uhr

Moderator: Josef Kugler

  • HTML – das Fundament jeder Website

ab Dienstag, 25. Januar 2022, acht Termine, jeweils von 17.30 bis 19.00 Uhr

Moderatoren: Michael Eberle, Tilman Köber

  • Fotografie – bessere Fotos mit bewusster Gestaltung

ab Mittwoch, 26. Januar 2022, sechs Termine, jeweils von 17.30 bis 19.00 Uhr

Moderatoren: Michael Eberle, Tilman Köber

 

Die Stadtwerke Tübingen bieten mit dem Verleih von E-Fahrzeugen eine klimafreundliche Mobilitätsalternative in Tübingen an. Doch wie genau funktioniert das Sharing-System „Coono“? Wie läuft die Registrierung ab? Was müssen Interessierte wissen und beachten? Diese und weitere Fragen beantwortet Alessandra Veit, Projektmanagerin für urbane Mobilität von den Stadtwerken Tübingen. Zur kostenlosen Beratung sind alle Interessierten herzlich eingeladen

am Donnerstag, 20. Januar 2022, 15.00 bis 17.00 Uhr,

unter Telefon 07071 204-1800.

Im Rahmen von „Coono“ stehen im Stadtgebiet zehn E-Autos und 40 E-Roller zum Ausleihen bereit. Rund 3.000 Personen sind schon registriert und haben über 240.000 Kilometer mit den E-Fahrzeugen zurückgelegt. Die Beratung ist kostenlos, es ist keine Anmeldung erforderlich. Die Veranstaltung ist Teil der Klimaschutzkampagne „Tübingen macht blau“.

www.tuebingen-macht-blau.de/beratung

 

Die Kreisschiedskommission Tübingen hat das Parteiordnungsverfahren gegen Boris Palmer am 13. Januar an das Landesschiedsgericht von Bündnis 90/Die Grünen Baden-Württemberg übergeben. Die Verfahrensbeteiligten wurden darüber bereits informiert.

Die Kreisschiedskommission Tübingen stellt nach dem Rücktritt eines Mitglieds fest, dass die Kommission nicht mehr ordnungsgemäß entsprechend der Satzung besetzt ist. Das Parteiordnungsverfahren gegen Boris Palmer kann daher in der bestehenden Konstellation in der Kreisschiedskommission Tübingen nicht weitergeführt werden. Angesichts des bereits laufenden Verfahrens ist eine kurzfristige Neubesetzung der vakanten Stelle in der Kreisschiedskommission Tübingen nicht möglich. Das Parteiordnungsverfahren wurde daher gemäß Satzung an das Landesschiedsgericht übergeben.

Für alle weiteren Nachfragen wenden Sie sich bitte an die Pressestelle des Landesschiedsgerichtes

 

Das 2015 gegründete und vom Landkreis Tübingen ermöglichte integrative Medienprojekt tünews INTERNATIONAL hat im Vergleich zum Vorjahr für seine Artikel und Nachrichten in den Online-Kanälen eine Klickzahl von knapp 3,5 Millionen verbuchen können. Im Vergleich zu den in etwa 2,6 Millionen Klicks im Jahr 2020 wurde demnach eine Klickzahlensteigerung von über 30 Prozent registriert. Seit Ende November 2021 zählt tünews INTERNATIONAL ungefähr 1.000 veröffentlichte Online-Beiträge auf Deutsch, Englisch, Arabisch sowie Persisch. Dabei bedienen sie zielgruppennahe Themen wie Einbürgerung und Abschiebestopps, Themen zur Corona-Pandemie und allgemeine Nachrichten mit Bezug zur Region und Kultur. Das mehrsprachige Angebot soll insbesondere die etwa 3.000 Geflüchtete über aktuelle lebenspraktische Themen informieren und zum Integrationsdiskurs beitragen.

tünews INTERNATIONAL versteht sich selbst als ein soziales Projekt, das Geflüchtete durch Information und Partizipation integrieren möchte. So zählt das Team neben den Beschäftigten in Redaktion und Organisation etwa 20 Migrantinnen und Migranten, die zu vielen verschiedenen Themen recherchieren und diese journalistisch aufbereiten.

Digitale Inhalte erscheinen in regelmäßigen Abständen auf www.tunewsinternational.com sowie auf Facebook. Unter anderem werden Beiträge über die Integreat-App angeboten. Auch die Wüste Welle strahlt jeden Mittwoch von 15 bis 17 Uhr einen Radiobeitrag über tünews INTERNATIONAL aus. Weitere Informationen unter https://www.kreis-tuebingen.de.

 

ALBA gibt wichtige Tipps rund um die Abfallentsorgung bei Minustemperaturen

Rottweil. Wenn die Minustemperaturen kommen, haben sie uns fest im Griff. Mit dem Winter kommt aber auch wieder die Zeit, die für eingefrorene Abfälle – insbesondere Bioabfälle – in den Tonnen sorgt. Auch hier hat ALBA Tipps & Tricks, um das Anfrieren zu vermeiden und so eine Entsorgung der Abfälle weiter möglich zu halten:

  • Achten Sie darauf, keine feuchten Abfälle lose in den Tonnen zu entsorgen. Diese frieren fest und können so nicht aus den Behältern entfernt werden. Bitte verwenden Sie für diese Abfälle Papiertüten oder Zeitungspapier.
  • Sinnvoll kann es sein, den Boden des Behälters mit Wellpappe, Zeitungspapier oder Eierkarton auszukleiden. Wer eine Garage oder einen Keller hat, kann seinen Abfallbehälter auch dort vorübergehend unterstellen, um so einem Festfrieren der Abfälle entgegen zu wirken.
  • Sehr wichtig ist es, die Abfälle locker in die Behälter einzufüllen. Auf keinen Fall dürfen Abfälle in die Tonne gepresst oder gestampft werden, da der Abfall dann sehr leicht und besonders fest anfriert.
  • Weitere Auskünfte rund um die Abfallentsorgung im Landkreis Rottweil erhalten Sie unter www.landkreis-rottweil.de/abfallwesen.

„Zwar haben wir aufgrund der Transponder an den Tonnen, die Möglichkeit wahrgenommen, die Behälter mehrfach zu rütteln, jedoch ist es sehr wichtig, die Abfälle locker einzufüllen“, so Hannes Oesterle, Geschäftsführer der ALBA Süd GmbH & Co. KG. „Auf keinen Fall sollten sie in die Tonne gepresst oder gestampft werden, da sie dann sehr leicht und besonders fest anfrieren.“

 


in dieser herausfordernden Zeit, in der wir alle stehen, freuen wir uns, dass unser vergangenes Kunstjahr mit den Projekten Karin Sander und Marina Abramović ein großer Erfolg geworden ist.
 
Auch für das kommende Jahr 2022 haben wir wieder ein hochkarätiges Programm aufgestellt (siehe Jahresprogramm DOWNLOAD). Neben bekannten Werken aus der Sammlung der Kunsthalle Emden, die wir unter dem Titel HERZSTÜCKE präsentieren, zeigen wir im Sommer den international bekannten Performance- und Konzeptkünstler CHRISTIAN JANKOWSKI. Er wird auch mit der Stadt Tübingen und den Bewohnerinnen und Bewohnern interagieren.
 
Ganz besonders am Herzen liegt mir die Ausstellung SISTERS AND BROTHERS. GESCHWISTER IN DER KUNST – eine Themenausstellung –­ die sich erstmals überhaupt Geschwistern in der Kunst, vom 16. Jahrhundert bis in die Gegenwart, widmet. Die Ausstellung wird nach Tübingen auch im Lentos Kunstmuseum Linz gezeigt.
 
Ich bin sehr dankbar, dass wir auch im nächsten Jahr auf unsere Premiumsponsoren der Kreissparkasse Tübingen, der Erbe GmbH, der BW-Bank sowie der Georg Reisch GmbH & Co bauen dürfen. Getragen von solchermaßen großzügiger Unterstützung können wir so auch das Rahmenprogramm weiterentwickeln und neue Wege gehen.
 
Gerade in der Weihnachtszeit bietet die Kunsthalle, vor allem in diesem Jahr, mit der partizipativen InstallationCOUNTING THE RICE von Marina Abramović ein besinnliches Ambiente.